TATTOO + Daily Art

 

Freche OV-Stylz

 

auf Deiner Haut mit Deinem Motiv: ich tätowiere nicht einfach nur deine Vorlage. Ich interpretiere sie auf Wunsch.

 

Ich hole das Wesentliche heraus und betone es in meinem Style! Das ist Kunst!
Schwarze Striche und Flächen mit roten Akzenten. Trash, fresh, sketchy…

 

Durch meine, inzwischen jahrzehntelange Erfahrung als Zeichner, Illustrator, Grafiker und Künstler, fällt es mir leicht, deine Wünsche mit dem Wesen meiner Kunst in Einklang zu bringen.

 

Tattoo-Anfragen bitte per mail.


Mobil-Tattoo: ich komme zu dir.
Für Guestspots aufgeschlossen.

 

INSTAGRAM

 

Garagentor im "Graffiti-Style"

 

Attila mit der Dose im Streetstyle
Und die Schrift klassich per Pinsel

Garagentor "Kobo 634"

 

Streetart klassich per Pinsel:

 

"Kobo" bedeutet Werkstatt und "634" wird "Mu Sa Shi" wohl ausgessprochen und hat u.a. den Bezug zu "Musashi" einem berühmten, wenn nicht der berühmteste Samurai aus dem 18. Jahrhundert...

 

 

Ausstellung im MySTORY-Frankfurt
Vernissage: 1.Dez. 2018, 18:00

Event in Facebook

 

Lederjacke(n) individuell

 

Angeregt von Pin Ups, Nose-Art und neu interpretiert: haltbare Bilder auf z.B. Lederjacken!

 

 

Die Galerie

unten zeigt meine Kunst auf Leinwand etc
(Öl auf Leinwand, Grafiken).

 

 

Oliver Voigt

 

Jahrgang 1963, Peitschenbauer, freier Künstler und Art-Director.

 

Er arbeitet seit seinem Studium an der Frankfurter „Kunstschule Westend“ in den achtziger Jahren in der Werbung, zunächst für eine Agentur, seit 1997 freischaffend. 

 

Seitdem widmet er sich wieder vermehrt der Kunst. Nach einigen Experimenten kristallisierte sich langsam sein Stil in Richtung überspitzt, realistischen Darstellungen heraus. Mit aufgebauter Lasurtechnik in Öl über Acryl-Untermalungen versucht er bestimmte Gefühlswelten aufzuzeigen. Gefühlswelten, die manchmal erst auf den zweiten Blick ersichtlich werden.

 

Seine Öl- und Acrylbilder zeigen Menschen, meist Frauen, in nicht unbedingt üblichen Perspektiven und teils grenzwertigen Situationen, oft nur Ausschnitte, meist Gesichter. Hier und da auch grob-karikaturesk ergänzt und verfremdet. Nicht nur auf Leinwand, teils sehr aufwändig mit Öl-Lasuren etc., sondern auch auf Alltagsgegenständen, wie z.B. Schränke, Skateboards oder auch mal auf eine Tasche oder andere geeignete Untergründe. Da bietet sich dann Acryl bzw. für den jeweiligen Untergrund geeignete Farben an.


Dazu gesellen sich (Computer-) Grafiken rund um Motorräder, Skulls, eine Prise Erotik...
kurz: Sex, Drugs & Rock‘n Roll ;-)
Demnächst auch als Siebdruck auf Papier.

 

Sweater

 

Direkt auf den Stoff gemalt, das hält auch.

 

 

 

Grafik

 

Am Mac gezeichnet und ready für den T-Shirt-Druck.

 

 

 

Banana-Tattoo ;-)

 

Ein Tattoo-Test mit einer oldschool-Maschine.

 

 

Shabby-Modellwagen

Eine künstlerische Verfeinerung eines Modellwagens für Echtdampf-Züge!

 

Wohl ein recht umfangreiches Hobby mit sehr großen Zug-Modellen, im Maßstab 1:10, bzw. 1:11, sie sind faszinierend detailgetreu gebaut.

Und funktionieren auch realistisch: die Loks werden tatsächlich mit echten Dampfmaschinen mit Kohle angetrieben.

 

Ich habe den "used look" angebracht.

 

Shabby Furni

 

Auftragsarbeit auf einem älteren Nachttkommödchen

 

 

 

Deckstyle

 

Das Deck eines Skateboards

 

 

 

Dayly Bag

 

Acrylfarbe hält auch auf Gewebe ;-)

 

 


E-Mail